Lokales Carsharing Vogelkamp und Fischbeker Heidbrook – Zwischenfazit

Gemeinsamer Antrag SPD – GRÜNE betr. Lokales Carsharing Vogelkamp und Fischbeker Heidbrook – Zwischenfazit

Im Juni 2019 hat die IBA gemeinsam mit ihrem Partner, dem Autohaus S + K In den Neubaugebieten Vogelkamp und Fischbeker Heidbrook in Neugraben-Fischbek mit vier Fahrzeugen das Angebot eines lokalen CarSharing-Dienstes gestartet.

Die Fahrzeuge sind auf dem Rewe-Parkplatz im Fischbeker Heidbrook und im P + R-Parkhaus am Neugrabener Bahnhof stationiert. Es handelt sich jeweils um zunächst vier Elektrofahrzeuge, die auf gesonderten Stellplätzen mit jeweils vorhandenen Elektro-Säulen abgestellt sind.

Bewohnerinnen und Bewohner der beiden Neubau-Quartiere können sich im Internet auf den entsprechenden Seiten als mögliche Nutzer registrieren und dann über die auf den Seiten herunterzuladende App Fahrzeuge buchen, die dann zum gewählten Zeitpunkt zur Verfügung stehen und genutzt werden können. Eine Grundgebühr ist hierfür nicht fällig. Bezahlt wird lediglich für die Nutzung der Fahrzeuge.

Bei dem lokalen Carsharing-Angebot handelt es sich um ein zusätzliches Mobilitätangebot, das als Teil des städtischen Mobilitätsmix zu einer erheblichen Reduzierung des Kraftfahrzeugverkehrs auf den Straßen führen kann. Es handelt sich bei den beiden Projekten um Modellprojekte für Hamburg, die daher auch aus Klimaschutzmitteln der Freien und Hansestadt Hamburg gefördert werden.

Seit dem 16.1. kann das Carsharing-Angebot „Vogelkamp“ und „Heidbrook“ aufgrund von Vandalismusschäden und Diebstahl nicht genutzt werden.

Nach dem die Angebote jetzt mehr als sechs Monate bestehen, ist Gelegenheit, ein erstes Zwischenfazit zu ziehen über Nutzerzahlen, Zuspruch und möglicherweise auch Kritik an dem Angebot.

Petitum/Beschlussvorschlag:
Der Vorsitzende Bezirksversammlung wird gebeten, Vertreter der IBA und des Betreibers S + K in den Ausschuss für Mobilität und Inneres einzuladen, um über die bisherigen Erfahrungen und mögliche Weiterentwicklungen des lokalen CarSharing Angebotes in Neugraben-Fischbek zu berichten.

Insbesondere soll über das Finanzierungsmodell und dessen Tragfähigkeit sowie über die Annahme und Auslastung des Angebots berichtet werden.

Zudem soll berichtet werden, was zur zeitweisen Einstellung des Angebots geführt hat, wie lange diese andauern soll und wie derartige Angebotsausfälle künftig vermieden werden können.