Bericht über den Ausbaustand der StadtRAD-Stationen im Bezirk Harburg

Gem. Antrag der Fraktionen von GRÜNE und SPD betr. Bericht über den Ausbaustand der StadtRAD-Stationen im Bezirk Harburg

Sachverhalt:

In der Antwort des Senat vom 12.03.19 auf die Schriftliche Kleine Anfrage des Abgeordneten Martin Bill (GRÜNE) vom 04.03.19 (Drucksache 21/16429) wurden potentielle neue StadtRAD-Stationen für Hamburg im Rahmen des mit der StadtRAD-Betreiberfirma Deutsche Bahn Connect GmbH vereinbarten Erweiterungskontingents von 145 öffentlich finanzierten Stationen aufgelistet. Diese sollen in der Zeit bis 2022 eingerichtet werden. Darüberhinaus wurde ausgeführt, welche davon bereits in 2019 eingerichtet werden sollten.

Für den Bezirk Harburg sollten in 2019 StadtRAD-Stationen im Vogelkamp Neugraben und im Fischbeker Heidbrook eingerichtet werden. Diese Stationen wurden bislang nicht gebaut und in Betrieb genommen. Darüberhinaus sind in der genannten Drucksache über zehn weitere StadtRAD-Stationen im Bezirk Harburg als potenzielle neue StadtRAD-Stationen benannt.

Petitum/Beschlussvorschlag:

Die Verwaltung wird aufgefordert, eine Vertreterin oder einen Vertreter der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation in den Ausschuss für Mobilität und Inneres einzuladen, um über den aktuellen Stand des Ausbaus der StadtRAD-Stationen im Bezirk Harburg zu berichten.